Sonntag, 4. Februar 2007

Noch eine Seite



Wieder aus den Ergebnissen des Kurses mit Jette Clover. Eine Platte Gelatinemasse reicht für ziemlich viel Stoff. Irgendwann wird die Masse dann aber bröselig, vor allem wenn man sie noch zusätzlich mit Messern oder ähnlich spitzen Gegenständen bearbeitet. Durch die Farbreste der vorausgehenden Farbaufträge ergeben sich oft interessante neue Farbkombinationen. Ein Foto eines Quilts von Jette hab ich dann mit einer Folie aufgenäht - als Andenken -wir haben sehr viel von ihr gelernt in einer sehr angenehmen Atmosphäre.

Kommentare:

Judy Scott hat gesagt…

this looks really intriging some brilliant unusual work xjx

Ankes Garten hat gesagt…

Die Gelantine interessiert mich auch. Wird sie benutzt um Flächen zu reservieren, wie z. B.Wachs?

Irene Urban hat gesagt…

Hallo Waltraud, das ist ja prima, die Sachen, die wir bei Jette gemacht haben, wieder auftauchen zu sehen!